Schülerinnen treffen Joachim Gauck in der Christuskirche

Flüchtlingsprojekt wird im Rahmen des Demokratiejahres vorgestellt

(L-K) „Wer die Demokratie liebt, wird für sie kämpfen“ - Dieser Satz stammt von Joachim Gauck, ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Am Dienstag, 21. Mai 2019 nahm eine Delegation unserer Schule an der Veranstaltung zum Demokratiejahr in der Christuskirche teil.

Im Rahmen dieser Veranstaltung stellten drei Schülerinnen unserer Schule den Anwesenden unser Flüchtlingsprojekt „Begegnungen“ vor. Noelle Nachlik berichtete von der Verantwortung jedes Einzelne,n am Integrationsprozess mitzuwirken, und von den Angeboten und Aktionen, die wir seit dem Jahr 2015 durchführen. Vivian Zimmer stellte in ihrem Vortrag die persönliche Beziehung zu einem Flüchtlingsjungen in den Fokus und dass sich aus dieser Begegnung eine Freundschaft entwickelt habe. Besonders schön war zu sehen, wie sehr sich der Junge, den wir extra eingeladen hatten, über Vivians Worte freute und wie herzlich das Miteinander war. Elsie Lukoki ließ uns zum Schluss an der Fluchtgeschichte ihrer eigenen Familie teilhaben, die die Anwesenden sichtlich berührte. Zum Abschluss verteilten die Schülerinnen Thymiansamen an die Anwesenden. Thymian gilt als Zeichen für Stärke, Ausdauer und Mut, all das, was es auch für eine gelingende Integration braucht.

  • 2019GauckInChristuskirche01
  • 2019GauckInChristuskirche02
  • 2019GauckInChristuskirche03

Joachim Gauck zeigte sich in seiner Rede sichtlich beeindruckt von dem Engagement aller Schülerinnen und Schüler und stellte das Thema Wahlen in den Mittelpunkt seiner Rede. Dabei beeindruckte die Schülerinnen und Schüler besonders die Aussage, dass er nach seiner ersten freien Wahl - nach der Wiedervereinigung - so glücklich gewesen sei und seither keine Wahl mehr ausgelassen habe. Er appellierte an die überwiegend jugendlichen Zuhörer und Zuhörerinnen von diesem uns oft so selbstverständlich vorkommendem Recht Gebrauch zu machen.

Ein Dankeschön gilt allen Beteiligten, die zum Gelingen beigetragen und trotz Prüfungsstress diese beeindruckende Veranstaltung mitgestaltet haben!