Beratungsangebote bleiben bestehen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Studierende, liebe Eltern,

„Manchmal sind die Dinge, die wir nicht ändern können, genau die Dinge, die uns ändern.“

(Verfasser unbekannt)

Dieser Spruch macht mich in diesen Tagen sehr nachdenklich. Wir können die Dinge nicht ändern, aber die gegenwärtige Situation verändert uns alle. Wir müssen zwar körperlichen Abstand halten, aber es entsteht auch eine neue Nähe in den Familien, in der Stadt und in unserer Schulgemeinde.

Wir können nichts ändern, wir können nur mit dieser Situation umgehen. Wir können uns endlich mal Zeit nehmen für uns selbst. Alles geht scheinbar langsamer und ruhiger zu. Wir erleben eine staatlich verordnete Entschleunigung. Wir spüren das Wesentliche, das wirklich Wichtige im Leben…

Wir sind medial so gut miteinander vernetzt, dass wir nicht vereinsamen. Nutzen wir die neuen Medien, um anderen beizustehen, ihnen Mut zu machen, wenn die Angst groß wird.

Das möchten wir euch als Beratungsteam des AH-BK anbieten. Wir sind für euch da. Wenn jemand Hilfe braucht, so schreibt uns eine Mail. Wir melden uns bei euch und unterstützen euch!

Tanja Lamsieh-Köhl, Andrea Röhrmann (Schulseelsorgerinnen) und

Katrin Ader (Lerncoach)