Weihnachstgrüße unseres Schulleiters

Recklinghausen, im Advent 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

liebe Freunde und Freundinnen, Förderer und Fördererinnen des Alexandrine-Hegemann-Berufskollegs,

liebe Kooperationspartner/-innen der beruflichen Praxis,

Was für ein Jahr …

Was für ein nun bald zu Ende gehendes Jahr, welches für die Menschen dieser Welt so viel Veränderungen und Herausforderungen mit sich gebracht hat, die wohl auch noch in der nahen Zukunft Teil unseres Lebens sein werden.

Auch in unserer Schule haben wir dieses „Anders-Sein“ annehmen und gestalten müssen. Dies konnte aber nur gelingen durch das sorgsame und achtsame Handeln und Agieren aller Mitglieder der Schulgemeinde. Dafür sage ich von Herzen Dank.

Allen, die im Zuge der Corona-Pandemie an dem Virus erkrankten, oder jene, die von Quarantäne-Maßnahmen betroffen waren bzw. sind, wünsche ich die schnelle Rückkehr zu einer stabilen Gesundheit bzw. die notwendige Geduld und Besonnenheit, die Einschränkung der sozialen Kontakte anzunehmen.

Wir alle tragen aus den vergangenen Monaten ganz sicher zahlreiche Gedanken, Geschichten und Bilder in uns: hoffende, zuversichtliche, bewegende, rührende, fragile, traurige, erschütternde, leidvolle, empörende, widerspenstige, unverständliche, fragende, sehnende, suchende…

Vieles, was uns lieb, vertraut und wertvoll ist, haben wir einschränken, manches auch lassen müssen.

Aber: Weihnachten - Weihnachten findet statt. Ganz sicher.

Ganz sicher auch in diesem Jahr, in dem so vieles anders war, wird auch das Weihnachtsfest anders sein: bewusster, bedachter, weiser vielleicht…

… ankommen bei dem Kind in der Krippe, dankbar, geborgen, sicher und ohne Furcht sein.

Und so wünsche ich allen von Herzen gesegnete, hoffnungsvolle Weihnachten und ein glückliches, vor allem aber gesundes Jahr 2021.

 

Gregor Rüter

Schulleiter