InWASTEigation feiert erste Erfolge

(InWASTEigation) Wir, die Schülerfirma ,,InWASTEigation“ aus der Klasse BG12, haben in den letzten Monaten intensiv an einem Nachhaltigkeitsbuch, in Kooperation mit dem Institut der deutschen Wirtschaft im Rahmen des Schülerfirmenprojekts ,,Junior“ gearbeitet. Unsere Schwerpunkte des Buches sind die Themen Zero Waste, Upcycling und Minimalismus. Darüber hinaus sind in dem Buch eine Reihe von ,,Do it yourselfs“ zu finden, um das Thema Nachhaltigkeit direkt und praktisch angehen zu können.

Um das Projekt finanziell zu bewerkstelligen haben wir Sponsoren gesucht und gefunden. Dazu zählen die Volksbank, das Bistum Münster, Naturalis und der Spargelhof Schulte-Scherlebeck.

Da jedes Produkt nur so gut wie seine Werbung ist, haben wir in den letzten Wochen, viele Interviews geführt u.a. mit der Kirchenzeitung GeistREich und Frau Kiepe von der Pressestelle des Bistums Münster.Außerdem haben wir uns an unterschiedlichen Stellen in der Öffentlichkeit präsentiert, so zum Beispiel im Büro des Bürgermeisters, dem wir unser Produkt vorstellen durften, auch bei der Fronleichnamsprozession der Pfarrei Liebfrauen waren wir vertreten. Die Veranstaltung des Alexe- Forums bot uns ebenfalls eine Plattform unser Produkt und vor allem unser Anliegen an die Teilnehmer weiterzugeben.
In der letzten Woche durften wir dann sogar dem Weihbischof Rolf Lohmann unser Projekt, im Rahmen der Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft des Eine Welt Kreises, vorstellen.

Aufgrund der vielen Anfragen, Interviews und Präsentationen an unterschiedlichen Stellen, wundert es nicht, dass die erste Auflage des Buches in wenigen Tagen vergriffen war.

Doch das war längst nicht alles, es liegen uns zahlreiche weitere Vorbestellungen und öffentliche Anfragen vor, so dass es nach den Sommerferien eine weitere Auflage geben wird. Wir sind überwältigt! Vielen Dank für die lieben Worte, netten Mails, Gespräche und Anrufe, die uns in den letzten Tagen ereilt haben.

Ein gutes Gefühl, dass sich die viele Arbeit gelohnt hat und wir soviel positives Feedback bekommen haben. Das ist die größte Motivationsspritze um weiterzumachen und die Idee, eines nachhaltigen Lebens, an viele weitere Menschen weiterzugeben.

 

  • InWASTEigation1
  • InWASTEigation2
  • InWASTEigation3